Union Investment

"CityQuartier DomAquarée", Berlin

       

 

Gesamtfläche:

71.161 m²

Büroflächen:

25.404 m²

Hotel:

25.404 m²

Wohnen:

8.548 m²

Shops:

6.950 m²

Sea Life:

2.050 m²

AquaDom:

1.700 m²

 

Architektur:

Städtische Räume:

Die Architektur des „DomAquarée“ knüpft an die sichtbaren und gewachsenen Strukturen des Viertels an und vernetzt den Standort so mit seiner lebendigen Umgebung. Die Gassen, und Plätze innerhalb des Ensembles sowie die Spreepromenade wurden als attraktive, sehr städtische Aufenthaltsorte konzipiert.

Der Entwurf stammt aus der Feder der Architekten nps tchoban voss. Das Ensemble besteht aus vier Gebäuden deren Fassaden mit spanischem Kalkstein verkleidet sind. Die eigenen Charaktere der einzelnen Gebäude, werden durch die verschiedenen Nutzungen geprägt. Die runden Erschließungskerne sind dabei das wiederkehrende Element. Neben großzügigen Atrien und Foyers im inneren der Gebäude unterstreichen die Panoramaaufzüge die Transparenz und stellen spannende Blickbezüge her.

Das Leitmotiv ‚Wasser’, bedingt durch die Lage an der Spree, zieht sich thematisch durch das ganze Quartier und wird von der Gestaltung der Außen- und Innenanlagen immer wieder aufgegriffen. Highlight ist der AquaDom, ein riesiges Aquarium gefüllt mit einer Millionen Liter Salzwasser und einem zweistöckigen Fahrstuhl im Inneren.

Ebenfalls charakteristisch für das „DomAquarée“ ist die optimale Wegeführung, die das Ensemble nach außen hin öffnen. Die Heiligegeistgasse mit einer leichten, durchsichtigen Dachkonstruktion und als Passage angelegt, verbindet die Karl-Liebknecht-Straße mit dem südlichen Quartier um den Hackeschen Markt und bildet durch diese Glasüberdachung bei jedem Wetter den zentralen Treffpunkt und das „Rückgrat“ des CityQuartiers DomAquarée.

 

Erfahren Sie mehr...über das DomAquarée auf der Internetseite:

www.domaquaree.de