Union Investment

Pressemitteilungen Archiv

Union Investment macht den Sprung nach Australien

- Erstes Immobilieninvestment in "Down Under" unter Vertrag - Projektentwicklung eines Büro- und Geschäftshauses in Brisbane für UniImmo: Europa angekauft Die Union Investment Real Estate GmbH setzt ihren Fuß auf den Fünften Kontinent: Die Hamburger Immobilien-Investment-Manager haben heute die Projektentwicklung des Büro- und Geschäftshauses "Southpoint" in der South Bank von Brisbane erworben. Der Kaufpreis beträgt rund 200 Millionen Australische Dollar. Das 27.900 m² große Multi-Tenant-Gebäude der Kategorie Grade-A wird voraussichtlich im zweiten Quartal 2016 seinen künftigen Nutzern übergeben; derzeit weist das Neubauprojekt einen Vorvermietungsstand von rund 90 Prozent auf. Der rund 23.500 m² umfassende Büroteil ist bereits vollständig mit einer Mietvertragslaufzeit von zehn Jahren an den Hauptmieter des Gebäudes, die Flight Centre Travel Group, vermietet.

10.04.2014
Grund zum Feiern im Chilehaus: Drei Mietvertragsabschlüsse über 4.500 m²

90 Jahre Chilehaus - über 90 Prozent vermietet. Mit gleich drei Mietvertragsabschlüssen macht die Eigentümerin Union Investment sich selbst und den Anlegern des UniImmo: Deutschland zum diesjährigen Jubiläum das größte Geschenk. Mit der Boston Consulting Group, die zu den langjährigen Nutzern des Chilehauses gehört, wurde der Mietvertrag über eine Fläche von 3.048 m² langfristig verlängert. Die international tätige Managementberatung belegt damit im Objekt weiterhin zwei komplette Etagen. Als neue Mieter begrüßt Union Investment im Chilehaus die Limbach Gruppe SE und eine der führenden Hamburger Kommunikationsagenturen.

03.04.2014
Union Investment gewinnt doppelt:"Limbecker Platz" und "Alexa" sind die besten ShoppingCenter Europas

Die beiden besten europäischen ShoppingCenter liegen in Deutschland und gehören zum Portfolio von Union Investment. Auf der Jahresversammlung des International Council of Shopping Centers (ICSC) in Istanbul wurde das Einkaufszentrum "Limbecker Platz" in Essen in der Kategorie "Established Center" als europäische Nummer Eins ausgezeichnet. Der "Limbecker Platz" gehört mit einem Anteil von 85 Prozent zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Europa, Co-Investor ist die ECE. Den zweiten Platz unter den europäischen Shoppingtempeln belegt das "Alexa" in Berlin-Mitte. An diesem 2007 eröffneten Center hält der Schwesterfonds UniImmo: Deutschland 91 Prozent der Anteile, Co-Investor ist Sonae Sierra.

03.04.2014
Union Investment modernisiert die RiemArcaden

Gesamtinvestment von 13 Millionen Euro: Zum 10jährigen Jubiläum geht Union Investment mit ihrem Münchener ShoppingCenter RiemArcaden neue Wege: Das am 10. März 2004 eröffnete Center mit rund 50.000 m² Einzelhandelsfläche und über 120 Fachgeschäften, Restaurants und Cafés wird mit einem Gesamtinvestment von rund 13 Millionen Euro umfassend modernisiert. Im Zuge eines Generationswechsels wird das Center zudem als erstes Einkaufszentrum in Europa künftig von einem weiblichem Management-Trio geführt. Neben der Leitung des Centermanagements wurden auch die Leitungen des Facility Management und die Position des stellvertretenden Centermanagers mit Frauen besetzt.

31.03.2014
Union Investment erwirbt vollvermietetes Büroobjekt am Flughafen Düsseldorf

Union Investment hat von der IMMOFINANZ Group die Büroimmobilie „Airport Office III“ erworben. Das 4.933 m² Mietfläche umfassende Gebäude, das vollständig und langfristig vermietet ist, wurde in den Bestand eines Offenen Immobilien-Spezialfonds für institutionelle Kunden übernommen.

24.03.2014
Union Investment verkauft Wohnportfolio in Japan

Union Investment hat sich nach sechsjähriger Haltedauer von einem Wohnimmobilienpaket in Tokio getrennt. Das aus drei Wohngebäuden und einem Serviced Apartment bestehende Portfolio mit einer Gesamtmietfläche von 4.674 m² war im Jahr 2008 für den Offenen Immobilienfonds UniImmo: Global erworben worden.

10.03.2014
Union Investment verkauft Pariser Büroobjekt an Allianz Real Estate

Aktives Asset Management zahlt sich für UniImmo: Deutschland aus: Union Investment hat das am Standort Rive Gauche gelegene Bürogebäude „Arc de Seine“ an die Allianz Real Estate verkauft. Das rund 23.300 Mietfläche umfassende, im Jahr 2006 erstellte Objekt gehörte seit dem Jahr 2009 zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland. Der Verkaufspreis liegt bei rund 220 Millionen Euro. „Mit der vorzeitigen Verlängerung des Mietvertrages mit dem Hauptmieter Natixis haben wir Mitte letzten Jahres die Voraussetzung für die erfolgreiche Veräußerung der Immobilie geschaffen“, erläutert Philip La Pierre den aktiven Asset Management-Ansatz.

10.03.2014
Hotel-Investoren in bester Stimmung

Serviced Apartments das nächste Investment-Produkt: Am Hotelimmobilien-Markt herrscht eine gute Investment-Stimmung. Investoren, Eigentümer und Projektentwickler sehen den nächsten Monaten optimistisch entgegen. Das ist ein Ergebnis des 1. "Investment BAROMETER", das das Hotelfachmagazin hospitalityInside.com und Union Investment gemeinsam initiiert haben. Mit 3.750 von 5.000 möglichen Index-Punkten gaben die befragten Hotel-Experten deutlich zu erkennen, dass sie das aktuelle Angebot für ihr eigenes Geschäft bereits als positiv einstufen, in den nächsten sechs Monaten aber noch mit einer weiteren Belebung der Angebotspipeline rechnen.

03.03.2014
Union Investment positioniert Büroobjekt neu im Immobilienmarkt von Washington D.C.

Fünf Neuabschlüsse über 17.770 m² während einjähriger Projektphase : Die Union Investment Real Estate GmbH hat für ihr Fondsobjekt „600 13th Street N.W.“ in Washington D.C. innerhalb von 12 Monaten fünf Mietverträge unter Vertrag gebracht. Das Volumen der Neuabschlüsse beläuft sich auf insgesamt 17.770 m². Die Vermietungsquote des im Jahr 1996 für den UniImmo: Europa erworbenen Büroobjektes in unmittelbarer Nähe zum „Weißen Haus“ liegt damit bei über 80 Prozent. Das rund 22.816 m² Büro- und Einzelhandelsfläche umfassende Gebäude war von Union Investment nach dem Auszug eines Großmieters, der bis November 2012 rund 89 Prozent der Gesamtfläche belegt hatte, umfassend modernisiert und neu im Markt positioniert worden. Der Abschluss der Bestandsentwicklung ist für März 2014 vorgesehen.

21.02.2014
Union Investment trennt sich von Büroobjekt in Oslo

Die Büroimmobilie „Campus Nydalen“ in Oslo wechselt ihren Besitzer. Union Investment hatte das rund 16.756 m² Mietfläche umfassende Objekt im Zentrum des Bürostandortes Nydalen im Jahr 2006 für ihren institutionellen Immobilienfonds UniInstitutional European Real Estate erworben. Neue Eigentümerin ist die BI Norwegian Business School, der drittgrößte Bildungsträger des Landes, von dem Union Investment das Objekt seinerzeit übernommen hatte.

18.02.2014
Union Investment sichert sich Projekt „Holzmarkt 1“ in Kölner Toplage

Etablierte und zentrale Lage direkt am Rheinauhafen verspricht nachhaltige Mieterträge für UniImmo: Deutschland: Die Union Investment Real Estate GmbH hat sich in Köln den rund 18.700 m² Mietfläche umfassenden Neubau „Holzmarkt 1" gesichert, der 2015 fertiggestellt wird.„Holzmarkt 1" ist das zweite Objekt des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland im Kölner Immobilienmarkt.Union Investment übernimmt das Gebäude von Cascade 1, einem Joint Venture der Bauwens Unternehmensgruppe und Revisco GmbH aus Köln.Die Immobilie besteht aus zwei Baukörpern, einem siebengeschossigen Bürogebäude mit rund 17.300 m² und einem viergeschossigen Wohngebäude mit rund 1.400 m². Zusätzlich sind eine Tiefgarage mit 288 PKW-Stellplätzen, aber auch 159 Fahrrad-Stellplätzen geplant.

14.02.2014
Investorenumfrage: Suche nach alternativen Anlagestrategien zwingt europäische Investoren zu mehr Risikobereitschaft

- Niedrigzinsumfeld und Mangel an Core-Objekten beeinflussen nachhaltig - Investoren wenden sich Projektentwicklungen und B-Standorten zu - Konjunkturaussichten und Finanzierungskonditionen immer bedeutsamer - Mehrmieterstrukturen und europäische Kernländer als Sicherheitsgaranten stark nachgefragt

04.02.2014
Union Investment baut Immobilienportfolio in Luxemburg aus

Vollständig vermietete Core-Objekte ergänzen das Portfolio des UniImmo: Deutschland. Die Union Investment Estate GmbH hat die Bestandsimmobilien „K2 Ellipse“ und „K2 Forte“ in Luxemburg erworben. Verkäuferin ist die Aberdeen Asset Management AG.Die 2007 bzw. 2008 vom belgischen Entwickler Codic erstellten Objekte befinden sich in zentraler Lage des etablierten Bürostandortes Kirchberg. Das gemischt genutzte „K2 Ellipse“ umfasst rund 4.300 m² Einzelhandelsfläche sowie rund 4.150 m² Bürofläche; „K2 Forte“ ist ein reines Büroobjekt mit und 8.250 m² Mietfläche.

03.02.2014
Union Investment verkauft Allee-Center in Remscheid an Deutsche Asset & Wealth Management

Nach einer Haltedauer von zehn Jahren hat Union Investment das Einzelhandelsobjekt "Allee-Center" aus ihrem Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland verkauft. Käufer ist der Offene Immobilienfonds grundbesitz europa der Deutsche Asset & Wealth Management. Der Verkaufspreis liegt bei rund 140 Millionen Euro.

03.02.2014
Union Investment verkauft weiteres Büroobjekt in La Défense

Union Investment hat die Büroimmobilie „Le Cap“ in Puteaux La Défense an die Fondsgesellschaft LBO France verkauft. Das rund 10.000 m² Mietfläche umfassende Objekt mit Baujahr 1990 gehörte seit Juni 2004 zum Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Gobal. Während der knapp zehnjähriger Halteperiode realisierte Union Investment mit der komplett an eine Tochtergesellschaft der Société Générale Gruppe vermieteten Immobilie für den Fonds stabile Mieterträge.

30.01.2014
Union Investment erwirbt Büroobjekt in Essen für institutionellen Immobilien-Publikumsfonds

Sanierung des stadtbildprägenden Gebäudes „Kettwiger Tor“ abgeschlossen: Mit der Immobilie „Kettwiger Tor“ in Essen hat Union Investment für ihren institutionellen Immobilienfonds UniInstitutional German Real Estate ein weiteres Objekt in einer deutschen Mittelstadt erworben. Verkäufer ist eine Hamburger Investorengruppe unter Führung der Achim Griese Treuhandgesellschaft. Über den Kaufpreis wurde Stillschwiegen vereinbart. Das siebengeschossige Gebäude am Kettwiger Tor 2-10 mit seiner prägnanten Hochhaus-Fassade aus den 50er Jahren und der zweigeschossige Sockelbau verfügen mit ihrer Lage direkt am Bahnhof und an der Hauptfrequenz der Innenstadt über insgesamt rund 6.900 qm Einzelhandels- und Büroflächen. Im Rahmen der 18-monatigen Sanierung wurde das Gebäude technisch und energetisch auf den neuesten Stand gebracht.

20.01.2014
Union Investment sichert sich Büroensemble am Münchener Altstadtring

Premiumlage in der Maximilianstraße verspricht nachhaltige Mieterträge für UniImmo: Deutschland: Der Münchener Gewerbeimmobilienmarkt bleibt auch 2014 eine der wichtigsten Zielmärkte für Union Investment. Zu Jahresbeginn sicherten sich die Investment Manager mit dem Büro- und Geschäftshaus Maximilianstraße 35 eine der prominentesten Adressen innerhalb des nachgefragten Altstadtringes. Das im Jahr 1996 erbaute, 19.391 m² Büro- und Einzelhandels- und Wohnfläche umfassende Ensemble ergänzt das Portfolio des Offenen Immobilienfonds UniImmo: Deutschland. Union Investment übernimmt das Objekt von einer international investierenden Fonds-Gruppe.

20.01.2014
Union Investment erwirbt im Rahmen eines Service-KVG-Mandats drei Wohn- und Geschäftshäuser in Berlin

Union Investment hat für ihren Wohnimmobilien-Spezialfonds Residential Value drei in Berlin gelegene Wohn- und Geschäftshäuser mit ca. 15.500 m² Wohn- und Gewerbefläche von einem institutionellen Investor aus den USA erworben. Bei den Immobilien handelt es sich um „Core-Objekte“ mit niedriger Leerstandsquote und stabilen Mieterträgen in sehr nachgefragten innerstädtischen Lagen von Berlin Charlottenburg-Wilmersdorf und Berlin Mitte.

15.01.2014
Institutioneller Fonds von Union Investment trennt sich von Büroobjekt in Berlin

Verkaufserlös soll für den DEFO-Immobilienfonds 1 im europäischen Ausland reinvestiert werden: Union Investment hat die Büroimmobilie „Villaggio“ in der Jägerstraße 58-60 in Berlin verkauft. Das markante, aus drei Teilen bestehende Gebäudeensemble mit einer Gesamtmietfläche von rund 3.500 m² gehörte seit fast 15 Jahren zum Portfolio des DEFO-Immobilienfonds 1 und war zum Verkaufszeitpunkt zu 97 Prozent vermietet. Käufer der in Berlin-Mitte in Nachbarschaft zum Gendarmenmarkt gelegenen Immobilie ist ein Spezialfonds der Deka Immobilien.

15.01.2014
Union Investment erwirbt fünften Windpark für Infrastrukturfonds

Breite Diversifizierung des Portfolios durch Streuung auf vier Kernmärkte in Europa: Für ihren Infrastrukturfonds „UniInstitutional Infrastruktur SICAV-SIF“ hat Union Investment den britischen Windpark Burton Pidsea im Nordosten Englands erworben. Verkäuferin des im Dezember 2013 in Betrieb genommenen Onshore-Windparks ist die börsennotierte Energiekontor AG aus Bremen, die auch die technische und kaufmännische Betriebsführung durchführen wird. Errichtet wurden drei Windenergieanlagen des Typs 3.4 M von Repower aus Hamburg. Der Windpark Burton Pidsea hat eine Nennleistung von 10,2 Megawatt. Nur dreizehn Monate nach Auflegung ist der erste Infrastrukturfonds von Union Investment bereits in fünf europäischen Windparks in vier verschiedenen Ländern (Deutschland, Frankreich, Irland und Großbritannien) investiert.

14.01.2014
Union Investment kauft vollvermietetes Neubauprojekt in Amsterdam

15-jähriger Mietvertrag / BREEAM-Zertifizierung in Vorbereitung:Union Investment hat vom niederländischen Entwickler Dura Vermeer Vastgoed die Projektentwicklung eines Bürohauses im Beatrixpark in Amsterdam Zuidas erworben. Das rund 13.000 m² große Gebäude mit 60 Pkw-Stellplätzen wird nach geplanter Fertigstellung im Jahr 2016 der neue Geschäftssitz der international tätigen Rechtsanwaltskanzlei Stibbe sein. Das auf 15 Jahre vollvermietete Gebäude soll für seine nachhaltige Bauweise mit dem BREEAM-NL „Excellent“-Zertifikat ausgezeichnet werden.

09.01.2014
Union Investment gewinnt neue Großmieter für Fondsobjekte in Asien

Zwei Abschlüsse über insgesamt 33.250 m² in Malaysia und Japan: Die Union Investment Real Estate GmbH hat zum Jahresende 2013 drei Großvermietungen für die Fondsobjekte CapSquare Tower in Kuala Lumpur und Shiomi Koyama Building in Tokio unter Vertrag gebracht. Für den 42-geschossigen CapSquare Tower im Geschäftszentrum der malaysischen Hauptstadt konnten mit AIA Bhd. und Chiyoda zwei weitere bonitätsstarke Großnutzer gewonnen werden.Eine langfristige Neuvermietung aus Leerstand gelang Union Investment zudem im Shiomi Koyama Building in Tokio. Mit dem Finanzdienstleistungsunternehmen Daiko Securities konnte ein Mietvertrag über rund 17.540 m² geschlossen werden. Rund 96 Prozent des 18.286 m² großen Gebäudes, das 2011 umfassend renoviert und neu am Markt positioniert wurde, sind damit belegt.

07.01.2014
Union Investment weiter auf Wachstumskurs mit Offenen Immobilienfonds

Nettoabsatz 2013 auf hohem Niveau - Immobilienfondsvermögen auf 23,8 Milliarden Euro gesteigert - 50 An- und Verkäufe im Volumen von 2,8 Milliarden Euro: Das Immobiliengeschäft von Union Investment zeigt sich in glänzender Verfassung. Mit 2013 konnte eines der wachstumsstärksten Jahre der Unternehmensgeschichte abgeschlossen werden. Der Nettoabsatz mit Offenen Immobilienfonds für Privatanleger lag mit rund 2,3 Milliarden Euro noch einmal deutlich über dem Vorjahreswert von 1,8 Milliarden Euro. Darüber hinaus warb Union Investment für ihre institutionellen Immobilienfonds rund 1,4 Milliarden Euro an neuen Mitteln ein und baute ihr institutionelles Lösungsangebot um sechs neue Immobilienprodukte aus. Gegenüber dem Vorjahr erhöhte sich das aktiv gemanagte Immobilienfondsvermögen von Union Investment damit um 12 Prozent auf 23,8 Milliarden Euro. Davon sind 20,2 Milliarden Euro in Publikumsfonds angelegt.

06.01.2014