Das Potenzial digitaler Technologien nutzen

Digitale Technologien bergen erhebliches Potenzial für effizientere Prozesse und neue Geschäftsmodelle. Union Investment arbeitet auf verschiedenen Ebenen, entlang der gesamten Wertschöpfungskette daran, die Chancen digitaler Technologien wahrzunehmen. Dabei spielen Partnerschaften mit innovativen Start-ups eine besondere Rolle.

Vorausschauend in der digitalen Welt

Handlungsspektrum reicht von automatisierten Geschäftsprozessen bis zu Smart Analytics
Das Thema Digitalisierung treibt Union Investment in unterschiedlichen Handlungsfeldern voran. Dazu gehört die Automatisierung von Geschäftsprozessen ebenso wie die digitale Immobilienbewertung, Virtual Reality und Smart Analytics. Externe Datenquellen bieten vielfältige Ansatzpunkte, um Sentiment-Analysen durchzuführen. Zum Beispiel werden stark frequentierte Immobilien wie Shopping Center und Hotels von der Öffentlichkeit vielfach bewertet und kommentiert. So entstehen Stimmungsbilder zu einzelnen Objekten, die sich erfassen und auswerten lassen.
Um die großen Potenziale für die Optimierung und Erweiterung des Geschäftsmodells zu heben, hat Union Investment zum Beispiel eine Kooperation mit dem German Tech Entrepreneurship Center (GTEC) geschlossen. GTEC ist der erste private Campus für Technologie, Innovation und Unternehmertum in Europa. Es verbindet ein internationales Netzwerk von Unternehmen, Universitäten und Start-ups mit der breiten Öffentlichkeit.
 
Jörn Stobbe
"Wir wollen innovative Startups weltweit begeistern, sich mit ihren Ideen und Geschäftsmodellen bei uns vorzustellen."

Jörn Stobbe, COO und Geschäftsführer

Zusammenarbeit mit innovativen Start-ups

Die nachhaltigsten Lösungen entstehen dort, wo sich die Kreativität und der Mut junger Unternehmer mit dem Kapital, der Erfahrung und nicht zuletzt dem Datenschatz etablierter Marktgößen verbinden. Union Investment sucht daher gezielt die Zusammenarbeit mit innovativen Start-ups aus dem Immobilienbereich und bietet hierfür unterschiedliche Plattformen an.

PropTech Innovation Award

Eine besonderes Forum haben wir mit dem PropTech Innovation Award entwickelt, dem ersten internationalen Wettbewerb für die PropTech-Community. Vorrangiges Ziel der gemeinsamen Initiative von Union Investment und GTEC ist es, innovative Ideen und Geschäftsmodelle zu fördern und der Immobilienbranche dadurch neue Impulse geben.

Bereits im ersten Durchlauf haben sich mehr als 200 Start-ups aus 46 Ländern weltweit für den Proptech Innovation Award beworben. Mit Geschäftsideen, die die gesamte immobilienwirtschaftliche Wertschöpfungskette und alle relevanten Nutzungsarten abdecken. Zum Pitch vor 200 Gästen und der Wettbewerbsjury traten am 17. Mai in Berlin die besten neun Startups an. Neben dem Preisgeld in Gesamthöhe von 35.000 Euro durften sich die Sieger über einen Platz im GTEC Campus Lab freuen.

Die Bewerbungsphase zum PropTech Innovation Award 2018 startet bereits im Herbst. Wieder mit interessanten Preisgeldern und individuellen Förderprogrammen. Vorregistrierungen können unter fabian.hellbusch@union-investment.de vorgenommen werden.

Neue Geschäftsideen für den Einzelhandel

Neue Geschäftsideen Holymesh

Mit dem First Store Wettbewerb unterstützt Union Investment gemeinsam mit Sonae Sierra innovative, storefähige Konzepte und bietet diesen mit 1-a-Ladenflächen im Berliner Shoppingcenter ALEXA eine Plattform, Neues zu wagen und zu testen.

Der Wettbewerb spricht in der Kategorie "Best Newcomer" Start-ups an, die im Markt noch nicht etabliert sind und ihr erstes Geschäft eröffnen wollen. Der Gewinner der ersten weltweiten Retail-Castings - HOLYMESH aus Köln - wird sein Geschäftskonzept im Herbst im ALEXA verwirklichen. Der neue und erste Offline-Store von HOLYMESH, der "HOLYMESH Milenial Store", soll Online und Offline vereinen und die hauseigenen Klamotten- und die Accessoires-Kollektionen deutscher Social-Media-Stars für die Fans lebendig und greifbar machen.

Aktuelles Beispiel: Digitale Immobilienbewertung

Welche Möglichkeiten digitale Technologien bieten, macht die Neustrukturierung des Immobilienbewertungsprozesses bei Union Investment deutlich.

Zum Hintergrund: Immobilien-Investment Manager und Fondsverwalter müssen ihre Objekte in der Regel viermal im Jahr begutachten lassen. Darüber hinaus ist jedes Objekt zum gegebenen Bewertungszeitpunkt parallel von zwei unabhängigen Gutachtern zu bewerten. Bei über 350 Objekten ergibt sich ein Volumen von rund 2.500 Gutachten im Jahr, die es bei den Sachverständigen zu beauftragen, zu begleiten und zu prüfen gilt. Die Zahl der bereitgestellten Daten ist von 2012 bis 2016 fast um das 13-fache gestiegen.

Durch den Einsatz einer Softwarelösung wurden die Arbeitsabläufe zwischen Immobiliensachverständigen und Mitarbeitern von Union Investment digitalisiert und vereinfacht. Die Software unterstützt die extern beauftragten Gutachter bei der Erstellung von Bewertungsgutachten und erleichtert Union Investment die notwendige Plausibilisierung der Dokumente.

Die Besonderheit besteht darin, dass alle Daten, die für die externen Gutachter zur Immobilienbewertung notwendig sind, in einem System gebündelt werden und einen digitalen Workflow in Gang setzen. Darüber hinaus lassen sich Stamm- und Mietvertragsdaten aus SAP im Bewertungstool ImmoWert bewertungsspezifisch aufbereiten. Durch den digitalen Prozess reduziert sich der Arbeitsaufwand um rund 60 Prozent.

2400x1350_Building-Information-Modelling_iStock

Digitale Systeme zum Building Information Modeling (BIM) haben das Potenzial, die Entwicklung und das Management von Büroimmobilien zu revolutionieren. In einem Pilotprojekt mit Savills Niederlande hat Union Investment erste Erfahrungen mit dem Information Management System ARCHIBUS gesammelt.

Zum Asset Management Büro
Digitalisierung

Shopping Center prägen das Leben in einer Stadt. Von der Öffentlichkeit werden sie daher vielfältig bewertet und kommentiert. So entstehen Stimmungsbilder zu einzelnen Objekten und ganzen Regionen, die sich im Rahmen von Sentiment-Analysen erfassen und auswerten lassen.

Zum Asset Management Einzelhandel

Digitale Transformation gestalten

Digitalisierung bedeutet Veränderung. Der Mut, gewohnte Geschäftsprozesse zu hinterfragen und die Neugier, effizientere Lösungen zu finden, sind die wichtigsten Voraussetzungen für die Gestaltung dieses Wandels. Die Transformation lässt sich am besten im engen Schulterschluss mit allen Mitarbeitern erreichen - unterstützt durch ein starkes Digitalisierungs-Team im Segment Immobilien.

Team Digitalisierung
Union Investment: Stark engagiert in Sachen Digitalisierung

Mehr erfahren

Kooperation statt Disruption  - Raum&mehr

RAUM&mehr-Beitrag zum Thema "Kooperation statt Disruption"

Immer mehr junge Unternehmen mit digitalem Geschäftsmodell schicken sich an, die Immobilienbranche zu verändern. Darauf müssen die etablierten Marktteilnehmer reagieren. Doch wie? Eine Lösung können Kooperationen sein, die den jungen Unternehmen viel Freiheit lassen.

Interview

Jens Wilhelm, Vorstandsmitglied

Gemeinsam neue Standards entwickeln

Jens Wilhelm, Vorstandsmitglied der Union Asset Management Holding AG will die Chancen der Digitalisierung offensiv nutzen. Im Interview erläutert er, warum der Immobilienbereich hier eine besondere Rolle einnimmt.