Wirtschaftlich. Ökologisch. Sozial.

Nachhaltige Immobilien-Investments haben die langfristige Wertentwicklung eines Objekts im Blick und folgen damit klaren wirtschaftlichen Kriterien. Gleichzeitig bemisst sich Nachhaltigkeit auch an den Vorteilen für Umwelt und Gesellschaft. Wenn alle drei Komponenten zusammenkommen, profitieren vor allem die Mieter von einer nachhaltig gestalteten Immobilie.

Eine Frage der strategischen Ausrichtung

Zertifizierungen von LEED, BREEAM oder der DGNB gelten bis heute als der wichtigste Ausweis für die Nachhaltigkeit einer Gewerbeimmobilie. Dabei sind die Teilnehmer der Immobilienwirtschaft dazu aufgerufen, weit mehr zu tun als ihre Objekte lediglich mit einem Label zu schmücken.

Ein nachhaltig ausgerichtetes Immobilienportfolio lässt sich mit einem langfristig orientierten Management, einer klar formulierten Strategie und im fortlaufenden Dialog mit den Mietern erreichen. Bei Union Investment kümmert sich ein ausgewiesenes Expertenteam auf der Grundlage etablierter Bewertungssysteme seit 2009 um die Umsetzung und Weiterentwicklung der Nachhaltigkeitsstrategie. Darüber hinaus setzen wir uns in verschiedenen Institutionen und Verbänden der Immobilienwirtschaft dafür ein, einheitliche Standards zu etablieren, etwa bei der Ausarbeitung grüner Mietverträge.

Von hoher Bedeutung für die Immobilienwirtschaft ist zudem die Kommunikation und der fachliche Austausch über Nachhaltigkeitsthemen, zumal die Digitalisierung viele neue Möglichkeiten zur Steuerung des Portfolios eröffnet.

Jan von Mallinckrodt
"Konkrete Maßnahmen und eine leitende Strategie sind wichtiger als der reine Ausweis von Nachhaltigkeitslabels."

Jan von Mallinckrodt, Leiter Segmententwicklung

Der Klimaschutzplan 2050: Eine aktuelle Herausforderung

Portfolioanalyse liefert Kennzahlen

Auf der Weltklimakonferenz 2015 in Paris  wurde beschlossen, die globale Erwärmung auf maximal 2 Grad Celsius zu begrenzen. Die deutsche Bundesregierung hat aus dieser Entscheidung den Klimaschutzplan 2050 abgeleitet. Dieser sieht vor, die Treibhausgase um 80-95 Prozent zu reduzieren (Referenzjahr: 1990).

Der Klimaschutzplan hat deutliche Auswirkungen auf die Immobilienwirtschaft in Deutschland. Bereits bis zum Jahr 2030 sollen 30-40 Prozent der Treibhausgase eingespart sein. Union Investment richtet ihre Nachhaltigkeitsstrategie an den genannten Zielen aus.

Mehr erfahren im Nachhaltigkeitsportal:

Grüne Mietverträge - Mieter und Eigentümer profitieren

Grüne Mietverträge

Es ist ein bekanntes Problem: Die Prioritäten des Eigentümers einer Immobilie sind nicht immer deckungsgleich mit denen der Nutzer. Damit beide Seiten dennoch gemeinsame Nachhaltigkeitsziele verfolgen können, gibt es Grüne Mietverträge. In diesen sind Vereinbarungen festgehalten, wie Eigentümer und Mieter zusammen die Nachhaltigkeitsperformance einer Immobilie optimieren.

Im Rahmen einer Arbeitsgruppe mit Entscheidern der Immobilienwirtschaft hat Union Investment 2015 an der Erstellung des Leitfadens „Grüne Mietverträge – Regelungs- und Handlungsempfehlungen für eine nachhaltige Gebäudenutzung“ mitgewirkt. Auf dieser Basis haben wir europaweit Mietverträge unterzeichnet, die sich an den Ansprüchen der Nachhaltigkeit orientieren.

Mehr erfahren im Nachhaltigkeitsportal:

Daten schaffen Transparenz

SI Check

Daten zu jeder einzelnen Immobilie sind die zentrale Grundlage, um die Nachhaltigkeit eines Objekts messen zu können. Ebenso wichtig sind aber auch intelligente Bewertungssysteme, die für eine valide Einschätzung und Vergleichbarkeit der Immobilien sorgen – innerhalb einer Nutzungsart und darüber hinaus.

Union Investment arbeitet zum Beispiel mit der Software SoFi-PSM (Portfolio Sustainability Management) von thinkstep, um Erkenntnisse aus den verfügbaren Daten zu gewinnen. Darüber hinaus haben wir den SI-Check (Sustainable Investment Check) etabliert, der Kennzahlen generiert und damit für eine sehr gute Vergleichbarkeit der Objekte in unserem Portfolio sorgt.

Die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft schreitet aktuell schnell voran. Perspektivisch sollte sich dadurch der wirtschaftliche Mehrwert nachhaltig gestalteter Immobilien noch genauer beziffern lassen, eingebettet in verbindliche Standards für die gesamte Branche.

Mehr erfahren im Nachhaltigkeitsportal:

Das Nachhaltigkeitsportal - Kommunikation fördern

Das Nachhaltigkeitsportal von Union Investment ist eine Plattform für die Immobilienwirtschaft, um auf Trends aufmerksam zu machen und Hintergründe des breiten Nachhaltigkeitsspektrums in der Immobilienwelt zu beleuchten.

Ursprünglich einmal gestartet, um über die Strategie von Union Investment zu informieren, ist das Portal inzwischen eine offene Plattform mit redaktionellen Beiträgen des ZIA, BVI, DGNB, LEED. JLL, Westbridge Advisory und einigen mehr. Die Inhalte sind fünf verschiedenen Rubriken zugeordnet und decken so eine große Themenvielfalt ab.

Das Portal entwickelt sich ständig weiter, um die Beiträge auf möglichst unterhaltsame wie informative Weise zu vermitteln. Senden Sie Themenvorschläge gerne direkt an simon.sahm@union-investment.de.

Zeitreise der Initiativen

Die Anzahl der Maßnahmen und Initiativen für eine nachhaltige Immobilienwirtschaft hat in den letzten Jahren deutlich zugenommen. In Summe wird immer deutlicher, was diese Art des modernen Wirtschaftens auszeichnet: der Dreiklang aus Ökologie, Ökonomie und Sozialem.

Kleine Zeitreise der Initiativen
Arc und die Zukunft

Die Green-Building-Bewegung setzt heute mehr denn je auf Technologie und Daten, wobei die Performance zukünftig im Mittelpunkt des Green-Building-Konzepts steht. GBCI stellte kürzlich mit Arc eine neue Plattform vor, mit der Eigentümer oder Verwalter sofort mit der Erfassung ihrer Gebäude-Performancedaten beginnen können.

Arc und die Zukunft von LEED
Aufatmen im Büro

Im Durschnitt verbringt jeder Europäer täglich rund 20 Stunden in geschlossenen Räumen – einen großen Teil davon am Arbeitsplatz. Da überrascht es fast schon, dass „Gesunde Gebäude“ erst seit einigen Jahren zum Trendthema geworden sind, dem sich immer mehr Eigentümer und Nutzer von Immobilien widmen.

Aufatmen im Büro

Initiativen und Verbände: Wir engagieren uns

Die Immobilienexperten von Union Investment sind in rund 20 unterschiedlichen Nachhaltigkeitsorganisationen aktiv und engagieren sich auf diese Weise unter anderem für die Etablierung von Standards in der Immobilienwirtschaft. Hier zeigen wir Ihnen ausgewählte Beispiele für unser Nachhaltigkeitsengagement.

Mehr erfahren im Nachhaltigkeitsportal:

ZIA Logo

Der ZIA: Zentraler Immobilien Ausschuss ist der größte und einflussreichste Immobilienverband in Deutschland. Union Investment ist seit dem Jahr 2008 Mitglied und engagiert sich in verschiedenen Arbeitsgruppen.

BVI Logo

Der BVI Bundesverband Investment und Asset Management ist ein 1970 gegründeter Verband von Investmentgesellschaften, der sich unter anderem um die Etablierung einheitlicher Standards kümmert. Union Investment ist seit vielen Jahren aktives Mitglied.

DGNB Logo

Die Deutsche Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) wurde im Jahr 2007 gegründet und ist die größte und wichtigste Nachhaltigkeitsorganisation in der deutschen Immobilienwirtschaft. Union Investment gehört zu den Gründungsmitgliedern.

PRI Logo

Die UN Principles for Responsible Investment (UN PRI) ist eine im Jahr 2006 gegründete und von den Vereinten Nationen unterstützte Investoreninitiative, die sich für verantwortliches, nachhaltiges Investieren einsetzt. Union Investment gehört seit 2010 zu den Mitgliedern.

Zertifizierungen: Ein erster Anhaltspunkt

Zertifizierungen sind ein effektiver Weg, um Mieter und Anleger von der Nachhaltigkeit eines Objekts zu überzeugen. Die Zertifizierungssysteme entwickeln sich ständig weiter und leisten zum Beispiel eine Unterscheidung zwischen den einzelnen Nutzungsarten sowie zwischen Neu- und Bestandsbauten. Allerdings sorgen auf dem Immobilienmarkt nur noch hochwertige Zertifikate wie DGNB Platin, LEED Gold oder BREEAM Very Good für eine echte Differenzierung und ein verlässliches Nachhaltigkeitsversprechen.

Union Investment arbeitet weltweit mit den wichtigsten zertifizierenden Institutionen zusammen und gibt den Mietern und Anlegern auf diese Weise eine erste Orientierung bei der Einschätzung der Objektqualität. Für eine noch präzisere Analyse sorgen unsere eigenen Bewertungssysteme.

Auswahl zertifizierte Objekte:

  • Centurion Hamburg

    Das Centurion Commercial Center in der HafenCity Hamburg verfügt über eine DGNB Platin Zertifizierung.

  • Riviera Gydnia

    Auch Shopping Center werden bei einer nachhaltigen Gestaltung mit einem hochwertigen Zertifikat ausgezeichnet. Das Einkaufszentrum Riviera im polnischen Gydnia trägt eine BREEAM Excellent Zertifizierung.

  • Boston Seaport

    Die Büroimmobilie mit der Adresse 101 Seaoport Boulevard in Boston gehört zu den hochwertigsten Gebäuden im Bestand von Union Investment und verfügt über eine LEED Platin Zertifizierung

Mehr erfahren im Nachhaltigkeitsportal

Auch interessant für Sie

Digitalisierung

Im Fokus: Digitalisierung

Digitale Technologien bergen erhebliches Potenzial für effizientere Prozesse und neue Geschäftsmodelle. Union Investment arbeitet auf verschiedenen Ebenen, entlang der gesamten Wertschöpfungskette daran, die Chancen digitaler Technolgien wahrzunehmen.

Projektentwicklung

Im Fokus: Projektentwicklung

Die hohe Nachfrage nach Immobilien, bewegt Investoren verstärkt dazu, sich Objekte im frühen Projektstatus zu sichern. Doch auch im Gebäudebestand schlummern erhebliche Wertpotentiale, die im Rahmen von Refurbishments, durch Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen gehoben werden können.