The Fizz Wien
07. Mai 2018

Union Investment erwirbt die projektierte Studenten-Apartmentanlage THE FIZZ am Wiener Hauptbahnhof

Fertigstellung für Herbst 2019 geplant / Zweiter Ankauf für den Spezialfonds Urban Living Nr. 1

Union Investment hat sich im Rahmen eines Forward Purchase Agreements frühzeitig das projektierte Studentenwohnhaus „THE FIZZ Wien Hauptbahnhof“ am Helmut-Zilk-Park  für ihren Spezialfonds Urban Living Nr. 1 gesichert. Die Immobilie wird über 195 Apartments in einer der gefragtesten Universitätsstädte Europas verfügen und soll bis zum Herbst 2019 fertiggestellt sein. Verkäufer ist ein Joint Venture aus der International Campus Group, CORAG sowie Kollitsch & Reichstamm. International Campus ist ein renommierter Betreiber von modernen studentischen Wohnanlagen, als Pächterin wird eine Tochtergesellschaft des Unternehmens fungieren. Über den Kaufpreis wurde zwischen den beteiligten Transaktionspartnern Stillschweigen vereinbart.

„Mit rund 190.000 Studierenden in Wien sind knapp zehn Prozent aller Einwohner der Stadt an einer Hochschule eingeschrieben. Aufgrund der hohen Standortqualität in der Nähe des Hauptbahnhofs und des außergewöhnlichen Ausstattungs- und Dienstleistungsstandards in den Apartments wird die neue Anlage auf eine nachhaltig hohe Nachfrage stoßen“, sagt Alejandro Obermeyer, Leiter Investment Management DACH bei der Union Investment Real Estate GmbH. In Wien steht den 190.000 Studierenden derzeit ein Angebot von rund 20.000 Studentenwohnheimplätzen gegenüber. Darüber hinaus ist die Studierendenzahl in den letzten Jahren deutlich angestiegen und der Anteil der internationalen Studiengäste in der Stadt ist mit 35 Prozent vergleichsweise hoch. Alle diese Faktoren begünstigen derzeit ein Investment.

„Wir freuen uns, mit Union Investment einen kompetenten und langfristig denkenden Investor für unser zweites Wiener Objekt gewonnen zu haben“, fügt Alexander Gulya, Geschäftsführer von International Campus Austria, hinzu. „Der Bedarf an hochwertigem studentischem Wohnraum in Wien wird auf absehbare Zeit hoch bleiben, weil es Studierende aus dem In- und Ausland durch den anhaltenden Zuzug in die Stadt auch künftig nicht leicht haben werden, passenden kleinteiligen Wohnraum in der Innenstadt zu finden.“
 
Das Studentenwohnhaus „THE FIZZ Wien  Hauptbahnhof“ wird insgesamt eine Mietfläche von rund 4.300 m2 umfassen. Von den 195 Wohneinheiten werden 190 als Standardapartments mit einer Größe von 21 bis 22 m2 ausgeführt. Darüber hinaus wird es fünf Doppelapartments mit einer Größe von 30 bis 35 m2 geben. Zur Ausstattung der Zimmer gehören ein Design-Badezimmer, eine Pantry-Küche mit Mikrowelle, Kühlschrank und Cerankochfeld und weitere Merkmale eines modernen, funktionalen Wohnens. Das Angebot der Allgemeinflächen beinhaltet unter anderem einen 220 m2 großen Aufenthaltsbereich inklusive Cooking Area und Movie Area. Hinzu kommen eine 90 m2 große Dachterrasse sowie ein Musikzimmer und zwei gesonderte Studierräume.

Für den Spezialfonds Urban Living Nr.1 ist das Objekt „THE FIZZ Wien Hauptbahnhof“ der zweite Ankauf für das aufzubauende Portfolio und gleichzeitig der zweite Ankauf in Österreich. Mit der 378 Wohneinheiten umfassenden Mikro-Apartmentanlage Milestone Graz ist ein weiterer prominenter Betreiber studentisch geprägter Wohnanlagen im Fonds vertreten. Perspektivisch soll das Portfolio des Urban Living Nr.1 mit Objekten oder Projekten in den Zielmärkten Deutschland, Österreich und den Niederlanden weiter ausgebaut werden.

Union Investment wurde bei der Transaktion beraten von Vavrovsky Heine Marth Rechtsanwälte, TPA Horwath Wirtschaftstreuhand und Steuerberatung sowie Drees & Sommer. Die Beratung der Verkäuferseite übernahmen Cabjolsky + Partner in Rechtsfragen, die Kanzlei Greyer & Greyer bei Steuerthemen sowie das Architekturbüro HNP architects.

Pressekontakt

Für Union Investment Institutional Property GmbH
Simon Sahm