Ankauf in Potsdam
24. Januar 2019

Union Investment erwirbt Büroimmobilie in Potsdam

Langfristig vermietetes Objekt / Übergang für Anfang 2020 angestrebt
Union Investment hat sich eine rund 7.300 m2 große Büroimmobilie in Potsdam kaufvertraglich gesichert, die bis Ende 2019 modernisiert wird und langfristig an ein kommunales Unternehmen vermietet ist. Der Ankauf erfolgt für den Offenen Immobilien-Spezialfonds DIFA-Fonds Nr. 3. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Nach Abschluss der Modernisierung ist der wirtschaftliche Übergang des Objekts für Anfang 2020 geplant. Union Investment wurde bei der Transaktion rechtlich von Norton Rose Fulbright und technisch von Kaiser Baucontrol beraten.
Die Büroimmobilie wurde im Jahr 1997 auf einem ehemaligen Kasernengelände nördlich des Potsdamer Hauptbahnhofs fertiggestellt. Das Gebäude umfasst vier Obergeschosse mit Büroflächen und ist karreeförmig um einen Innenhof angeordnet. Zum Objekt gehören 207 Pkw-Stellplätze, 143 davon verteilen sich auf eine Tiefgarage.
„Der Büroimmobilienmarkt in Potsdam profitiert derzeit enorm von den niedrigen Leerstandsraten in Berlin und hat sich in den letzten Jahren als attraktive Alternative oder Ergänzung zum Standort Berlin positioniert. Darüber hinaus schafft der langfristige Mietvertrag mit einem kommunalen Unternehmen ein hohes Maß an Investitionssicherheit für uns“, sagt Wolfgang Kessler, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Institutional Property GmbH.
Vom Standort aus sind Tram- und Bushaltestellen innerhalb von zwei Minuten bequem zu Fuß zu erreichen. Das Potsdamer Stadtzentrum ist rund zehn Gehminuten von der Immobilie entfernt. Außerdem liegen der Hauptbahnhof, die Autobahn A115 und die beiden Berliner Flughäfen Tegel und Schönefeld in guter Reichweite.
Ankauf Potsdam
Ankauf in Potsdam

Pressekontakt

Für Union Investment Institutional Property GmbH
Simon Sahm

Simon Sahm

Marketing, Kommunikation

+ 49 40 34919 4054
simon.sahm@union-investment.de