04. März 2019

Union Investment und IHG investieren rund 60 Millionen Euro in die Modernisierung des InterContinental Berlin

Laufzeit des Pachtvertrags auf 30 Jahre verlängert / Weiterentwicklung des Hauses im laufenden Betrieb bis Ende 2022
InterContinental Berlin
InterContinental Berlin

Die IHG® (InterContinental Hotels Group) und Union Investment haben heute Pläne zur Modernisierung des InterContinental Berlin verkündet. Das traditionsreiche Hotel gehört zum Portfolio von Union Investment und wird von der IHG betrieben. Die Nachricht kommt pünktlich zum International Hotel Investment Forum (IHIF) in Berlin, der bedeutendsten Hotelinvestmentkonferenz in Europa. Die Modernisierung der 558 Gästezimmer sowie der öffentlichen Bereiche des Hotels umfasst ein Investitionsvolumen von rund 60 Millionen Euro und soll im laufenden Hotelbetrieb bis voraussichtlich Ende 2022 umgesetzt werden. Zugleich hat Union Investment den Pachtvertrag mit IHG auf eine Laufzeit von 30 Jahren verlängert: damit bleibt eines der umsatzstärksten Hotels in Deutschland dem Standort am Zoologischen Garten in Berlin langfristig erhalten.

Die Modernisierung des InterContinental Berlin erfolgt in mehreren Phasen und stellt damit sicher, dass die Gäste ihren Aufenthalt wie gewohnt genießen können: Die Arbeiten zur strategischen Weiterentwicklung des InterContinental Berlin werden voraussichtlich im Mai 2019 mit der Renovierung des großen Ballsaals beginnen. Gegen Ende des Jahres soll die Komplettrenovierung der Gästezimmer im Süd- und Ostflügel des Hauses starten. Nach Abschluss der Arbeiten in diesen Bereichen folgt die Modernisierung des Westflügels. Im Rahmen eines ganzheitlichen Designkonzepts werden außerdem die Lobby- und Rezeptionsflächen erneuert.

Das InterContinental Berlin gehört zu den traditionsreichsten Hotels der Stadt und wurde in seiner Historie bereits mehrfach modernisiert. Das Haus wurde 1958 eröffnet und befindet sich seit dem Jahr 2000 im Bestand des UniImmo: Deutschland, einem Offenen Immobilien-Publikumsfonds von Union Investment. Aus Fondsperspektive soll die angestoßene Modernisierung die Ertragskraft des Hotels und die Immobilienwertentwicklung des Hauses langfristig stabilisieren. Aktuell hat das rund 70.000 m2 große InterContinental Berlin einen Verkehrswert von rund 185 Millionen Euro.

„Das InterContinental Berlin ist eines der größten und prominentesten Hotels in unserem Portfolio. Mit der Renovierung und frühzeitigen Vertragsverlängerung stellen wir die Weichen dafür, das Haus auf dem vielfältigen Berliner Hotelmarkt auch langfristig gut zu positionieren. Wir freuen uns, dass wir mit der IHG ein gemeinsames Konzept für die Zukunft des Hauses entwickeln konnten“, sagt Martin Schaller, Leiter Asset Management Hospitality bei der Union Investment Real Estate GmbH, der mit seinem Team die Realisierung der Baumaßnahmen begleiten wird.


Mario Maxeiner, Managing Director Northern Europe, IHG, kommentierte: „InterContinental Hotels & Resorts ist die weltweit größte Luxushotelmarke und hat kürzlich ihre 200. Immobilie weltweit in Shanghai, China, eröffnet. InterContinental Berlin ist eines unserer Vorzeigehäuser dieser Marke und damit eines der am meisten geschätzten Hotels der InterContinental-Familie. Wir freuen uns sehr, weiterhin mit der Unterstützung unseres Partners Union Investment in diese Hotelikone zu investieren und ihre Position auf dem florierenden Hotelmarkt in Berlin sowie unter den prestigeträchtigsten Hotels Europas zu stärken.

Aernout de Jong, Regional General Manager, InterContinental Berlin, sagte: „Ich arbeite schon seit einiger Zeit bei InterContinental Berlin – und ich bin sehr stolz auf dieses Hotel und sein Team. Es ist eine Ikone und eine Institution – selbst in einer Stadt mit einer so weitreichenden Kultur wie Berlin trägt dieses Haus viel Geschichte in sich. Wir sorgen dafür, dass dieses einzigartige Hotel einer sorgfältigen Renovierung unterzogen wird, die seinen Charme und seine Magie nicht beeinträchtigt. Ich bin mir sicher, dass unsere Gäste genauso zufrieden sein werden wie wir. “

Union Investment wurde bei dem Projekt von Hogan Lovells unter der Leitung von Marc Werner und IHG von DLA Piper unter der Leitung von Dr. Martin Haller unterstützt.

InterContinental Berlin
v.l.n.r Martin Schaller, Head of Asset Management Hospitality, Union Investment Real Estate GmbH; Mario Maxeiner, Managing Director, Northern Europe, IHG; Karin Sheppard, Managing Director, Europe, IHG; Volker Noack, Member of the Management Board, Union Investment Real Estate GmbH; Scott Wolfe, Vice President, Investment Analysis, Europe, Middle East, Asia and Africa, IHG

Pressekontakt

Für Union Investment Real Estate GmbH

Fabian Hellbusch

Leiter Immobilien Marketing, Kommunikation

+ 49 40 34919 4160
fabian.hellbusch@union-investment.de

Pressekontakt

IHG

Amelie Mayer-Quien

Communications Manager Germany
Thurn-und-Taxis-Platz 6
60313 Frankfurt, Germany

+49 (0)69 2740 1450
E-Mail: amelie.mayerquien@ihg.com

Website: https://www.ihgplc.com/