Meister-Areal Nürnberg
18. März 2019

Architekturwettbewerb - TRANSFORMATION 2019

Entwürfe für Gestaltungsmöglichkeiten des Meister-Areals in Nürnberg ausgezeichnet!

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft im BDI e. V. veranstaltet jährlich den Architekturwettbewerb TRANSFORMATION. Die diesjährigen Preisträger zum Thema „Handelsarchitektur in Nürnberg" wurden soeben gekürt. Aus den 14 Entwürfen von Studierenden der Universitäten Aachen, Darmstadt, Karlsruhe, Kassel und der Fachhochschule Regensburg wählte die hochkarätige Fachjury die gelun­gensten Entwürfe für eine mögliche Gestaltung des Meister-Areals aus.

Meister-Areal Nürnberg
Die Gewinner und Juroren des Wettbewerbs TRANSFORMATION 2019

Die Gewinner des Wettbewerbs

Der mit 5.000 Euro dotierte 1. Platz ging an Weiwen Yang, Zixi Zhao und Jialun Yao (RWTH Aachen) für das Projekt „Pixel Quartier". Den 2. Platz und 3.000 Euro Preisgeld erhielten Pablo Maier Chimeno und Djahan Bayrami Latran (KIT Karlsruhe) für das Projekt „Synergy Spaces". Den 3. Platz, mit 2.000 Euro dotiert, belegten Dominika Svarc, Zita-Maria Huber, Simon Stolz und Stefan Meyer (0TH Regensburg) mit ihrem Projekt „Roji62".

  • Meister-Areal Nürnberg
    Der Erste Platz ging an das Pixel-Quartier
  • Meister-Areal Nürnberg
    Den Zweiten Platz erreichte das Projekt "Synergy Spaces"
  • Meister-Areal Nürnberg
    Den Dritten Platz belegte das Projekt "Roji62"

Ideen zur Weiterentwicklung des Areals

Kooperationspartner und Sachpreisrichter Cyril Huebner, Union Investment Real Estate GmbH, zum Juryentscheid: ,,Der Siegerentwurf überzeugt durch sein robustes städtebauliches Konzept mit flexiblen Bausteinen, in denen sich zukünftige Formen von Wohnen und Arbeiten entfalten können. Insgesamt liefern die innovativen Entwurfsbeiträge der Studierenden für Union Investment viele hervorragende Ideen für Nutzungen und Weiterentwicklungen des Areals."

Der Kulturkreis der deutschen Wirtschaft hat in Kooperation mit der Union Investment Real Estate GmbH (Hamburg) einen studentischen Wettbewerb formuliert, der nach neuen zukunftsweisenden Formen für den Handel fragt. Mit dem Wandel vom realen Einkaufen zum bequemen Bestellen von zu Hause aus verändert sich der Handel in Zukunft. Die Wettbewerbsteilnehmer beschäftigten sich mit der Frage: Wie kann das Meister-Areal als handelszentrierter Standort künftig zum Anziehungspunkt werden und auf seine Weise zur Attraktivität Nürnbergs beitragen?

Die Preisverleihung findet im festlichen Rahmen der Jahrestagung des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft vom 11. bis 13. Oktober 2019 in Leipzig statt.

Teilnehmende Hochschulen

  • RWTH Aachen, Lehrstuhl für Städtebau, Prof. Christa Reicher, und Lehrstuhl für
    CAAD - Design Computation, Prof. Dr. Jakob Beetz
  • TU Darmstadt, Lehrstuhl für Entwerfen und Stadtentwicklung, Prof. Dr. Annette Rudolph-Cleff
  • TU Karlsruhe, Lehrstuhl für Stadtquartiersplanung und Entwerfen, Prof. Markus Neppl
  • Universität Kassel, Fachgebiet für Entwerfen im Bestand, Prof. Claus Anderhalten, und Fachgebiet Urbane Interventionen, Prof. Dr. Verena Brehm
  • Ostbayerische Technische Hochschule Regensburg, Lehrstuhl für Baukonstruktion und Entwerfen, Prof. Dr. Rudolf Hierl, und Lehrstuhl für Entwerfen und Konstruieren, Prof. Andreas Emminger

Die Juroren / Sachpreisrichter

  • Matthias Böning (Vorsitzender des Gremiums Architektur des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft, Berlin)
  • Cyril Huebner (Union Investment Real Estate GmbH, Hamburg)
  • Valentin Hadelich (ECE Projektmanagement GmbH, Hamburg)

Die Juroren / Fachpreisrichter

  • Prof. Ivan Reimann (TU Dresden, Professur für Gebäudelehre und Entwerfen: Öffentliche Bauten und Büro Müller Reimann Architekten mbH, Berlin)
  • Prof. em. Hubert Kress (TH Nürnberg, Lehrgebiet Umweltgerechtes Bauen und KJS+ Architekten GbR, Erlangen)
  • Prof. Dr. Gunther Laux (HFT Stuttgart, Professur für Städtebau Stadtplanung Entwerfen und Büro LAUX Architekten GmbH, München)
  • Octavienne Hornstein (Architektin und Leiterin der Architekturgalerie München)

Pressekontakt

Für Union Investment Real Estate GmbH
Simon Sahm

Simon Sahm

Marketing, Kommunikation

+ 49 40 34919 4054
simon.sahm@union-investment.de